Verlag Henselowsky Boschmann  · Werner Bergmann · Die Geschichte machen · Helden und Schurken im Ruhrgebiet
Ruhrgebiet Geschenke Buch Bücher Verlag Verlage
              
Autorinnen und Autoren  Alle Bücher
Startseite
Impressum
E-Mail-Kontakt Tel. 02041-693588
Werner Bergmann Helden und Schurken
Werner Bergmann
Die Geschichte machen
Helden und Schurken im Ruhrgebiet von anno dazumal bis heute
240 Seiten · gebunden · mit Lesebändchen · 9,90 €
ISBN 978-3-942094-96-2

Es gab und gibt Menschen, die für das Ruhrgebiet Hervorragendes geleistet oder auch Fürchterliches angerichtet haben. Wohltäter und schlimme Finger.
Insgesamt wird ein Kaleidoskop von Gestaltern und Tüftlern, Kapitalisten, Kulturschaffenden, aber auch Opfern und Verlierern aus allen Epochen des Reviers im historischen Kontext vorgestellt. Wobei es unerheblich ist, ob sie als „Eingeborene“ oder als von außen Hinzugekommene gehandelt haben.
Bewusst wurde darauf verzichtet, erneut die „ganz Großen“ des Reviers aufzunehmen. In der Fußballersprache würde man die, welche in diesem Buch Geschichte machen, als die 2. Liga bezeichnen, deren besondere Bedeutung in ihrem Wirken vor Ort herausragt.
Werner Bergmann
Jahrgang 1946, Studium der Geschichte und Mathematik; Promotion und Habilitation in mittelalterlicher Geschichte und Historischen Hilfswissenschaften; akademische Lehrtätigkeit an der Ruhr-Universität Bochum, TU Braunschweig, an den Universitäten Rostock, Hamburg und Potsdam.

Ebenfalls in unserem Verlag erschienen:
Werner Bergmann, Otto Dickau, Heinz-Jürgen Kamp, Geschichte und Quellen der Deutschordenskommenden im Ruhrgebiet am Beispiel der Kommende Welheim. Von den Anfängen bis zum Vorabend der Reformation

Werner Bergmann, Unser aller Heiligen. Als der Himmel über dem Ruhrgebiet noch bevölkert war
Vorwort
Verlassen wir die Ecke, in die wir lange Zeit
gestellt wurden!

Sie wussten natürlich schon immer, dass das Ruhrgebiet mehr war und ist als Menschen, Maloche, Maschinen, Industrieanlagen, Dreck und Staub. Doch jetzt ist die Kohle weg, manche Industrieanlage rostet zwischen Freizeitpark und Museumsstück einsam vor sich hin, und „Glück auf!“ ist bald Vergangenheit. – War das alles? Oder gab und gibt es Menschen im Revier, die für die Region Hervorragendes geleistet oder auch Fürchterliches angerichtet haben?
Wussten Sie, dass ein gebürtiger Flame weitab vom Meer mitten im Pott die Navigation auf dem Meere revolutioniert hat? Dass ein Spanier unsere Region verbrannt und ausgeplündert hat?
Was Sie auf den folgenden Seiten erfahren, reicht zwar nicht für das allseits beliebte Fernsehquiz „Wer weiß denn so was?“, aber es wirft – sicherlich zum Teil unerwartete – Schlaglichter auf die Geschichte des Reviers und die Persönlichkeiten, die diese mitgestaltet haben. Und zwar nicht nur Leute, die tiefe Löcher in die Erde gebuddelt, die schwarzes Gold daraus gefördert und Kohle mit Kohle gemacht haben. Es sind auch solche, welche die englische Königskrone zeitweilig in Besitz hatten, den Reiseführer erfunden und das Leben der Hausfrauen erleichtert haben. Des Weiteren sind es starke Frauen, welche die Jungs dazu brachten, den Römern aufs Maul zu hauen, welche die ersten Straßen im Revier bauen ließen und klotzig damit verdienten; aber auch solche, die mit mehr oder weniger starker Hand die im Entstehen begriffene Eisenindustrie auf Vordermann brachten.
Insgesamt wird ein Kaleidoskop von Gestaltern, Tüftlern, Kapitalisten, Kulturschaffenden, aber auch Opfern und Verlierern aus allen Epochen des Reviers im historischen Kontext vorgestellt. Dabei ist es unerheblich, ob sie dies als „Eingeborene“ oder als von außen Hinzugekommene geleistet haben.
Gerade in letzter Zeit ist bundesweit „die Heimat“ wieder in den Mittelpunkt des politischen und allgemeinen Interesses gerückt worden. Deutschland hat seitdem – wie andere Staaten seit langem – einen Heimatminister.
Verlassen wir also die Ecke, in die wir lange Zeit gestellt wurden, und zeigen wir dem Bayer, was unsere Heimat – das Revier – vor allen anderen Regionen der Republik auszeichnet. Die folgenden Seiten leisten dazu einen kleinen Beitrag.

Glück auf!
Werner Bergmann

Inhaltsverzeichnis


8 · Verlassen wir die Ecke, in die wir lange Zeit gestellt wurden!
10 · Einleitung: Die Geschichte machen       
   

1. Vom Urschleim bis zur Reformation
17 · Veleda. Pythia unserer Urgroßväter
20 · Die Brüder Ewald. Mission impossible
24 · Liudger. Erster Bischof der Ruhrregion
28 · Zwentibold. Großzügiger (Stifts-)Damenausstatter
32 · Mathilde (II.). Glamour im Revier
36 · Mechthild von Holten. Gedrängte Wohltäterin?
40 · Tidemann Lemberg. Kaufmann mit Königskrone
44 · Frank von Hönnepel. Ordensritter ohne Furcht und Tadel

   

2. Von der Reformation bis zum Ende des alten Reiches
49 · Gerhard Mercator. Gigant der Kartographie
52 · Gebhard Truchsess von Waldburg-Trauchburg. Konvertit aus Liebe
56 · Francisco Hurtado de Mendoza. Schrecken des spanischen Winters 1598/99
59 · Detmar Mulher. Erste Landkarte des Ruhrgebietes
63 · Friedrich (von) Spee. Kämpfer gegen den Wahn

   
   
3. Der Vorabend des Ruhrgebietes
67 · Carl Arnold Kortum. Der Hirschhausen des 18. Jahrhunderts
70 · Arnold Andreas Friedrich Mallinckrodt. Mehr als der Herausgeber einer Zeitung
74 · Gottschalk Diedrich Baedeker. Ahnherr einer Verlags- und Buchhändlerdynastie
78 · Friedrich Arnold Brockhaus. Ein Mann gibt einem Buch seinen Namen
82 · Luise Herzogin zu Mecklenburg-Strelitz. „Königin der Herzen“ (nicht nur der Mülheimer)
86 · Friedrich Wilhelm Harkort. Mehr als ein Dampfmaschinenbauer
90 · Wilhelm Tourneau. Bürgermeister, der das Biertrinken empfahl
94 · Prosper Ludwig von Arenberg. Fürst von Recklinghausen
98 · Henriette Davidis. Lecker essen macht Spaß



4. Geburtswehen des Reviers
103 · Helene A. Krupp und Maria K. von Sachsen. Zwei eiserne Ladies
110 · Franz und Johann Dinnendahl. Die Daniel Düsentriebs des Reviers
114 · Franz Wilhelm Flashoff. Wegbereiter der Tütensuppe
118 · Friedrich Wilhelm Curtius. Chemie ist das, was qualmt und stinkt
122 · Wilhelm Stöckmann. „Bauer“ und Wohltäter der Stadt Oberhausen
126 · Wilhelm Theodor Grillo. Zink(h)er(steller)
130 · Peter Christoph Eversbusch. Ein Familienname, ein Schnaps
134 · Fritz Brinkhoff. Braumeister an der Zeitenwende der Bierherstellung
137 · Friedrich, Karl und Robert Küppersbusch. Ausstatter von Wohnküchen
140 · Leopold Hoesch. Investor aus dem Rheinland



5. Das Revier in schwerer Zeit
145 · Albert Leo Schlageter. Scheinriese der NS-Propaganda
149 · Oskar Freiherr von Watter. Eroberer des Ruhrgebietes
153 · Gottfried Hinze. Nicht nur Torhüter der ersten Stunde
156 · Clärenore Stinnes. Frau mit Benzin in den Adern
160 · Karl Ludwig Imhoff. „Erfinder“ des Baldeneysees
164 · Emil Kirdorf. Für die Nazis hilfreicher Opa
168 · Nikolaus Groß. Primus inter Pares
172 · Wilhelm Franz Canaris. „Rechter“ Janus

   

6. Erstanden aus Ruinen
177 · Gustav Heinemann. Letzter Bundespräsident auf einer Briefmarke
181 · Dietrich Oppenberg. Mann der ersten Stunde
184 · Otto Burrmeister. Kunst für Kohle, ein Wintermärchen
188 · Karl Ziegler. Zauberberg der Chemie
192 · Toni Turek. Wunder von Bern aus der Blutwurst-Kolonie
196 · Luise Albertz. Mutter Courage des Ruhrgebietes
200 · Leo III. und Johannes Paul II. · Päpste im Pott
203 · Kurt Biedenkopf · Initialzündung einer Karriere im Ruhrgebiet
207 · Die heilige Barbara. Frau, die unter Tage gern gesehen war



210 · Literatur
213 · Abbildungen
214 · Wichtige Orte
218 · Personenverzeichnis