Verlag Henselowsky Boschmann · Regionaler Literaturversorger Ruhrgebiet · Sigi Domke liest sich ’n Wolf  – Hörbuch
Bücher vonne Ruhr
              
Autorinnen und Autoren  Alle Bücher
Startseite
Impressum
E-Mail-Kontakt Tel. 02041-693588
Sigi Domke liest sich ’n Wolf
Von rattenscharfen Bräuten, Partnern mit Hitze und einer Omma, die die Lampe anhat

Hörbuch – ca. 70 Minuten
1 CD im Jewelcase, 4 Seiten Booklet
9,90 €

ISBN 978-3-942094-87-0

Titelillustration: Michael Hüther


Geht es um die Befindlichkeiten des Ruhrgebiets, gibt es keinen, der diese so exakt aufzeichnen und virtuos verarbeiten kann wie Sigi Domke. So ist dieses Hörbuch mehr als ein „Best-of“. Es zeigt, was die gesamte Region draufhat, an Humor und Sprachwitz, an Charme und Charisma, wenn Sigi  sich ’n Wolf liest.



Dieses Hörbuch könnte auch „Sigi summarum“ oder „Domke total“ heißen; aber er hat sich echt ’n Wolf gelesen, der Sigi, und das nicht nur bei Rotkäppchen und Froschkönig aus seinem Märchenbuch „Wie sieht denn die Omma aus“, auch bei den Gedichten für jede Gelegenheit aus „Erster Kuss und Dritte Zähne“. Der Domke’sche Überlebensratgeber „Wat ne Gegend“ steuert das äußerst brisante Thema Autofahren im Ruhrgebiet bei und der Roman „Pinkelpausen und Tai Chi“ den Aufbruch der Familie Wimmer Richtung Krumpendorf bei Klagenfurt. Mit „Helden sind immer die anderen“ hat der Sigi ein schonungsloses Coming-out verfasst; und so wird der Hörer voll getroffen, wenn daraus bei „Siechtum und Speiseplan“ sowie „Fernsehmuffel“ intime bis pikante Details aus einem Leben preisgegeben werden, das seinesgleichen sucht.

Sigi Domke liest sich ’n Wolf – Inhalt
1) Gedicht zum ersten Kuss (0:54)
2) Rotkäppchen (10:42)
3) Gedicht für die dritten Zähne (0:43)
4) Siechtum und Speiseplan (10:52)
5) Gedicht zum Muttertach (0:35)
6) Autofahren im Ruhrgebiet (7:54)
7) Zwei Weihnachtszweizeiler (0:41)
8) Froschkönig (8:50)*
9) Gedicht zum Eintritt im Kindergarten (2:28)
10) Fernsehmuffel (4:33)
11) Gedicht für keine besondere Gelegenheit (0:17)
12) Verständigung im Ruhrgebiet (5:10)
13) Gedicht an Partnerinnen oder Partner mit Hitze (0:24)
14) Auszug aus „Pinkelpausen und Tai-Chi“ (22:47)
*Der Frosch wird von Michael Hüter gelesen.
Produziert von klang:art Audioproduktion Castrop-Rauxel, www.klangart.info
Regie: Olaf Hemker. Verarbeitet von Diggystyle, Duisburg www.diggystyle.de
Die wunderschöne Zeichnung stammt von Michael Hüter.

Heinz H. Menge Mein lieber Kokoschinski der ruhrdialekt Sigi Domke
Jahrgang 1957, übt den seltenen Beruf des Ruhrgebietskomödienschreibers aus und hat überhaupt dem alten Ruhrpott mit seinen Typen und seiner schnoddrigen Sprache viel an Inspiration zu verdanken. Als Co-Autor für die Kunstfigur Herbert Knebel ist er mitverantwortlich für die Witzdichte des Knebel-Humors, mit dem Stück „Die Koplecks in: Freunde der italienischen Oper“ hat er die Mutter aller Ruhri-Komödien geschrieben.


Sigi Domke ist ebenfalls Autor der Bücher

  Sie sächselt leicht beim Bellen – Roman

 
Nachbarn in Bäumen – Roman

 
Pinkelpausen und Tai-Chi – Roman

Die Koplecks in: Freunde der italienischen Oper – Theaterstück

Wie sieht denn die Omma aus?! – Märchen aus dem Ruhrgebiet

Helden sind immer die anderen (gemeinsam mit Michael Hüter) – fast autobiografische Abenteuer

Wat ne Gegend. Überlebensratgeber Ruhrgebiet